Forschungsprojekt zur Entwicklung eines Kriterienkatalogs f├╝r digitale Knowledge Management Tools


Nach vier Monaten intensiver Forschung und Analyse freuen wir uns, die Ergebnisse unseres Projekts ÔÇ×Entwicklung eines Kriterienkatalogs f├╝r die Evaluation und den Einsatz eines digitalen Knowledge Management Tools am Beispiel des wissenschaftlichen ArbeitensÔÇť vorzustellen. Dieses Projekt, eine Pionierarbeit in seinem Bereich, liefert einen umfassenden Kriterienkatalog, der sowohl von Studierenden als auch Wissenschaftlern genutzt werden kann, um die passende Software f├╝r ihre Forschungsarbeit auszuw├Ąhlen.

Kriterienkatalog f├╝r digitale Knowledge Management Tools

Umfrage als Grundlage der Untersuchung

Ein zentraler Bestandteil unserer Studie war eine Umfrage, die auf der Projektwebsite studium-digital.de durchgef├╝hrt wurde. Die Ergebnisse dieser Umfrage waren entscheidend f├╝r die Entwicklung des Forschungsberichts und des Kriterienkatalogs, der ├╝ber ResearchGate (DOI: 10.13140/RG.2.2.14143.51368/1) zug├Ąnglich ist.

Analyse des wissenschaftlichen Arbeitsprozesses

Unsere Forschungsarbeit analysiert den wissenschaftlichen Arbeitsprozess, basierend auf verschiedenen Phasenmodellen, die sowohl f├╝r Wissenschaftler als auch f├╝r Studierende anwendbar sind. Durch die Fusion zweier dieser Phasenmodelle entstand eine strukturierte und disziplin├╝bergreifende Methodik, angereichert mit konkreten Arbeitspaketen f├╝r jede Phase des wissenschaftlichen Prozesses.

Qualitative Vorstudie und Online-Befragung

Eine qualitative Vorstudie am Standort Wernigerode trug wesentlich zum Verst├Ąndnis der Anforderungen bei, die an ein solches Tool gestellt werden. Zudem wurde im Rahmen einer Online-Befragung eine Stichprobe von Studierenden in Sachsen-Anhalt erhoben und analysiert. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse flossen direkt in die Formulierung der Anforderungskriterien ein.

Ein modularer Kriterienkatalog f├╝r jede Disziplin

Das Ergebnis dieser Forschung ist ein modularer Kriterienkatalog, der auf jede Disziplin des wissenschaftlichen Arbeitens anwendbar ist. Dieser Katalog kann sowohl f├╝r die Evaluation bestehender Softwarealternativen als auch f├╝r die Beurteilung neuer Softwarel├Âsungen verwendet werden.

Untersuchte Softwarealternativen

Im Rahmen unseres Projekts wurden verschiedene Softwarealternativen untersucht, darunter Citavi v. 5, Colwiz v. 3.1.5, Docear v. 1.1, EndNote X7.3.1, JabRef v. 2.1, Mendeley v. 1.13, RefWorks v. 2 und Zotero v. 4.0.26. Jede dieser L├Âsungen wurde anhand der entwickelten Kriterien evaluiert.

Fazit und Ausblick

Dieses Forschungsprojekt stellt einen Schritt in der Verbesserung des digitalen Knowledge Managements im wissenschaftlichen Bereich dar. Der entwickelte Kriterienkatalog dient als wertvolles Werkzeug f├╝r Studierende und Wissenschaftler gleicherma├čen, um die am besten geeignete Software f├╝r ihre individuellen Forschungsbed├╝rfnisse auszuw├Ąhlen. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Arbeit einen bedeutenden Beitrag zur Optimierung des wissenschaftlichen Arbeitens in der digitalen ├ära leistet.

Die Ver├Âffentlichung kann hier abgerufen werden.

Aktuell in der Kategorie: